MAGAZIN, fünf Positionen Fotografie

Seit vielen Jahren hatten wir den Plan, eine Ausstellung in unserem KUNSTRAUM-Programm als „white cube“ im Format einer Broschüre einzurichten. Mit dem vorliegenden Magazin ist es nun vollbracht. 5 Positionen Fotografie von 5 Fotografinnen haben wir versammelt. Zugleich bekommen die   »»»

KURATO.kollektiv unterwegs

Diese 16-seitige Broschüre erschien als Dokumentation der Wanderung von Bad Bentheim zur Städtischen Galerie Nordhorn im Oktober 2016. Zu bestellen über KUNSTRAUM TOSTERGLOPE Schutzgebühr: 5 Euro Gefördert von   

randomScape

Anlässlich der Ausstellung randomScape mit drei Klanginstallationen und Zeichnungen von Tamaki Watanabe und Walter Zurborg vom 29. April bis 28. Mai 2017 erschien eine schöne 8-seitige Dokumentation. Mit Texten von Johannes Kimstedt und Walter Zurborg und Fotos der Ausstellungsinstallation. Format   »»»

Dahlenburg piepst und knarrt – Eine Klangkarte

Seit einigen Jahren kooperiert der KUNSTRAUM TOSTERGLOPE mit der FÜRSTENWALLSCHULE in Dahlenburg. In seinem Kunstvermittlungsformat AMBULANZ und früher im Format DIE LANDUNG wurde mit den Schülerinnen und Schülern untersucht, wie Künstlerinnen an alltägliche Fragen herangehen: vom Kultivieren (nicht Vermeiden!) von   »»»

Barbara Klemm Fotografien

Anläßlich der Ausstellung im KUNSTRAUM vom 5.11. bis 18.12.2016

erscheint die kleine 24-seitige Broschüre mit Fotografien von Barbara Klemm,

dem Einführungstext von Michael Hübl und einigen Ansichten der Ausstellungseröffnung.

Zu bestellen über KUNSTRAUM TOSTERGLOPE; Schutzgebühr: 5 Euro

Arbeitsheft: Begegnungen mit dem Werk

 

KURATO.kollektiv – KUNSTRAUM TOSTERGLOPE
Schloss Agathenburg
Kunsthalle Osnabrück
Oktober – Dezember 2015

 

AMBULANZ – kulturell und elastisch

Das Kultur-Magazin der Region
und weit darüber hinaus.
AMBULANZ erscheint viertel-jährig.
Ein Projekt der Kunstvermittlung.
(seit 2010)

VON HAUS ZU HAUS 3

Ein Bilder- und Geschichtenbuch des Künstlerkollektivs R&ST mit dem KUNSTRAUM TOSTERGLOPE zu den Aktionen im dritten Jahr der Projektreihe “von Haus zu Haus”.  Den Schwerpunkt bildet das Museum zu Hause, ein Spiel, bei dem Bürger in die Rolle von Kurator   »»»

VON HAUS ZU HAUS 2

  Aktion, Happening, Performance, oder Alltags-Handlungs-Programm, (AHP,) ein Dorf-Kunst-Format zur Wertschätzung und Wertschöpfung der Dorfpotentiale erlebt seine Premiere mit 4 Bürgerfeiern in den einzelnen Gemeindeteilen Tosterglopes. Das Bildheft dokumentiert mit zahlreichen farbigen Abbildungen die Bürgerfeste und die darauf bezogene Schilderaufstellung   »»»

VON HAUS ZU HAUS 1

      Wünsche, Ideen, Bedürfnisse finden, umsetzen, weiterreichen. Das Künstlerkollektiv R&ST geht in der Gemeine von Haus zu Haus, initiiert Bürgertreffen und Pop-up Werkstätten. Mit Texten von Nicole Hellwig-Wiegand, Johannes Kimstedt, Sabine Kulau, Zhang Miao, dem Künstlerkollektiv R&ST (Brigitte   »»»

Katalogheft: Heiko Wommelsdorf

  mit einem Text von Mascha Pöhls herausgegeben anläßlich der Ausstellung/Klanginstallation Vor Ort Juni/Juli 2015 im KUNSTRAUM TOSTERGLOPE    

Museum für Alles

 
Beilageheft mit Texten von Benjamin Meyer-Krahmer und Johannes Kimstedt
zur AMBULANZ 18, Juli 2015

 

siehe AMBULANZ 18

 

Piano

  Publikation zur Ausstellung Piano von Schirin Kretschmann im KUNSTRAUM TOSTERGLOPE November/Dezember 2014.   Mit einem Text von Mascha Pöhls und mit Fotografien von Hans-Jürgen Wege wird die Arbeit von Schirin Kretschmann vorgestellt.

Rohes Ei im Vorbeiflug

Ein reich kommentiertes Bilderbuch für ungewöhnliche Wege zu Kunst. Dieses Buch erzählt vom Unterwegssein einer besonderen Spezies, von künstlerischen Kunstvermittler/innen. Sie lustwandeln (ambulare), um auch mit Kindern und Jugendlichen gemeinsam Neuland zu erschließen, in welchem mit einiger Sicherheit bislang Unbekanntes   »»»

baUsTeLLe Kunstraum

Die Preisträger 2012
Über die Geschichte des Ensembles baUsTeLLe KUNSTRAUM seit 2003
(2012)

Kultur gut stärken

Sie haben die Kultur in der Hand
KUNSTRAUM – Aktion anlässlich des UNESCO-Tages zur kulturellen Vielfalt.
(2011)

Neulandungen

Neulandungen – ein Kinderzimmer auf dem Marktplatz
In dieser Broschüre werden neue Projekte der Kunstvermittlung an hand von 6 signifikanten Beispielen vorgestellt.
(2010)

Die Landung

Projekte der Kunstvermittlung – Das Buch
Neben Texten zur Kunstvermittlung beinhaltet diese Veröffentlichung einen umfangreichen und farbig bebilderten Dokumentationsteil, der die Projekte von Die Landung an fünf Schulen, einem Kindergarten und einem Familienzentrum im Landkreis Lüneburg zeigt.
(2009)