Lade Veranstaltungen

« All Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Elektronisches Studio Hannover

Samstag, 28. Oktober 2017, 19:00

elektronische Improvisation, Joachim Heintz in Tosterglope

Joachim Heintz mit jungen KollegInnen

1 vor A – vom Anfangen
Gesprächs-Konzert des Elektronischen Studios Hannover

Leitung und musikalische Mitwirkung: Joachim Heintz
Neue Elektronische Musik im Gespräch mit dem Publikum
Ein Kammerkonzert des Elektronischen Studios der HMTM Hannover im Kunstraum
Tosterglope.

Dieses Werkstatt-Konzert entspricht ganz besonders den Vermittlungsansätzen von
KUNSTRAUM TOSTERGLOPE, mit denen es gelungen ist ein interessiertes Publikum an Neue
Musik heranzuführen.
Mit Joachim Heintz hat der Kunstverein eine langjährige fruchtbare Zusammenarbeit.
J. Heintz hat hier schon Jugendlichen das Komponieren am Computer gezeigt. Für das
Kunstraum-Format KURATO.kollektiv hat er eine Reihe von Kompositionen beigesteuert, die
den Namen tragen: Gläserne Unterbrechungen.
Was beschäftigt heute junge Komponistinnen und Komponisten, wenn sie elektronische
Musik komponieren? Warum greifen sie eigentlich zu Mitteln, die über die vertrauten oder
exotischen Instrumente hinausgehen? Ist die Elektronik eine Erweiterung der Instrumente,
oder welche Rolle hat sie? Und überhaupt: wie wird eine Komposition begonnen – woher
stammen die Impulse und die Motive?
Solchen Fragen soll bei einem Gesprächskonzert des Elektronischen Studios im Institut für
neue Musik „Incontri“ der Musikhochschule Hannover nachgegangen werden. Dabei werden
neue Werke von Komponisten und Komponistinnen aus vielen Ländern erklingen und im
Gespräch mit dem Publikum erläutert werden. Geleitet wird das Projekt von Joachim Heintz,
der auch eine eigene Komposition zeigen wird.

 

Förderer: