Die Fülle der Zwischenräume

Dazwischen nachdenken
Die Fülle der Zwischenräume spiegelt sich in der Ausstellung im Kunstraum in Tosterglope nicht nur in der großen Zahl der Werke, die wir hier ausstellen und den vielen Künstlerinnen und Künstlern. Die Vielfalt ist es, die schließlich zeigt, wie unterschiedlich der Zwischenraum und die Fülle vorstellbar sind. Das reicht vom Setzkasten mit seinen Gedanken-Fächern bis zum Teil eines Baumstammes, der im Wesentlichen von einem Käfer „gestaltet“ wurde – von den Tagebuch-Briefen zwischen Umschlagdeckeln bis zu zwei leuchtend grünen Abformungen von aufgeblasenen Plastik-Figuren. Dazwischen ist viel Raum für Gedankenspiele, Fragen nach Distanz, Grenze und Lücke wie einige Texte in dieser Broschüre vorführen und schließlich Geld, ja Geld, als Zwischenraum.

Kunstraum Tosterglope 2020

(Ansichtsexemplar)