Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

BACH IN THE PRESENT TENSE

Samstag, 30. März 2019, 19:00

Einfach.BaBa spielt Johann Sebastian Bachs universelle Musik in einer einzigartigen Klangkombination.

 

Gabriele Wiethe mit dem facettenreichen Klang ihrer Violine.

Matthias Müller am groovenden Violoncello.

Torsten Haberlandt mit dem Sound der elektrischen Mandola.

 

Anfang 2016 begegneten sich die Geigerin Gabriele Wiethe und der E-Mandolist Torsten Haberlandt. Schnell stellte sich heraus,dass beide die selbe musikalische Vision in sich trugen, die universelle Musik Joh. Seb. Bachs in lebendiger Gegenwärtigkeit zu spielen.Beim Eindruck des Zusammenklanges ihrer Instrumente und ihrer Auffassungen zeigte sich,dass jetzt der Zeitpunkt gekommen war, dieser Vision Gestalt zu verleihen. Und so gründeten sie „Einfach BaBa“. 2018 kam der Hamburger Cellist Matthias Müller dazu.

 

Bei der Erarbeitung ihres Repertoires legen sie nicht nur Wert auf die Polyphonie von Bachs Kompositionen,sondern auch auf deren Poly-Rythmik. Der tänzerische Groove, der dabei entsteht, schlägt eine Brücke zu den ins Programm eingestreuten Balkanstücken. Dennoch liegt das Hauptaugenmerk der Musiker auf der tiefen Spiritualität in Joh. Seb. Bachs Werk.

 

Mit den sinnlich lichten Höhen der Violine, dem percussiv, manchmal orientalisch anmutenden Klang der elektrischen Mandola und den groovenden Tiefen des Violoncellos entsteht eine wohl einmalige Klangkombination, die einlädt zu einer Reise durch seine 2-stimmigen Inventionen, Duos und Fugen, aber auch die 3-stimmigen Fugen und Triosonaten, deren „Basspedal“ dann das Cello übernimmt.

 

gefördert von