Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Pointsofcontact

13. Juli 2014, 15:00

Das Konzert findet in Barskamp in der St. Vitus Kirche statt
– der Erlös ist zu Gunsten der Orgelsanierung

 

P O I N T S  O F  C O N T A C T
Berührungspunkte zeitgenössischer und mittelalterliche Musik
Das Programm Points of Contact beschäftigt sich mit Schnittstellen verschiedenster Art. Mittelalter und Moderne, geistliche und weltliche Musik, Blockflöten und Schlaginstrumente – Gegensätze werden zueinander in Beziehung gesetzt und neu verbunden. Für KUNSTRAUM TOSTERGLOPE ist das Programm des Duos hervorragend geeignet, da es sowohl für ein junges Publikum als auch für eher ungeübte Konzertbesucher die Chance bietet, in die Besonderheiten der beiden Instrumentgruppen bzw. in die historischen Spezifica eingeführt zu werden.

 

P o i n t s  o f  C o n t a c t

 

London Manuskript (Italien, 14. Jh.)
Chominciamento di gioia

 

Marco Döttlinger (* 1984)
Jeux II (2010/11)

 

Old Hall Manuskript (England, 13. Jh.)
Ad memoriam beat(a)e virginis antiphona

 

Hildegard von Bingen (1098-1179)
O ecclesia

 

Philipp Lamprecht (* 1984)
Im Käfig (2008/10)

 

Codex las Huelgas (Spanien, 12. Jh.)
Eya mater fidelium

 

London Manuskript
Belicha

 

Bernhard de Ventadorn (ca. 1130-1180)
Can vei la lauzeta mover

 

Moritz Eggert (* 1965)
Narziss (2000)

 

London Manuskript
Lamento di Tristano – Rota

 

Duo Enßle-Lamprecht
Anne-Suse Enßle
Philipp Lamprecht

 

2008 gründeten die Blockflötistin Anne-Suse Enßle und der Schlagzeuger Philipp Lamprecht ihr außergewöhnliches Duo. Dieses zeichnet sich durch die besondere Besetzung, das Spiel auf vielen verschiedenen Instrumenten, die kammermusikalische Virtuosität und das Interesse an historischer Aufführungspraxis aus. Die künstlerische Ausrichtung des Ensembles liegt vor allem in den Bereichen der mittelalterlichen und zeitgenössischen Musik. Neben der Zusammenarbeit mit anderen Musikern und Komponisten ist das Improvisieren und eigene Komponieren essentieller Bestandteil ihrer Auseinandersetzung mit Musik. 2010 veröffentlichten sie ihre erste CD POINTS OF CONTACT (unimozarteum).

 

 

gefördert von

logo_ndr-kultur    logo_nied-min-wiss-kultur    logo_luelan