Jahresprogramm 2023

21 Mai, 2024

LABORATORIUM ⑪ Entwickelungen


Entwickelungen sind keine linearen Fortschritte ins Neuland. Entwickelungen sind keine Bewegungen von einem (Stand)Punkt aus in eine ferne vorgegebene Zielrichtung. Entwickelungen sind Prozesse wie Schälungen und Häutungen. Sie entstehen beim Sich-vertiefen oder beim Hinterfragen oder Freilegen von Krusten und Oberflächen. Sie sind als Differenzierungen zu verstehen, als Verdichtungen – ein Forschen zum „Kern der Sache“, wobei nicht sicher ist, ob letztlich ein Kern sichtbar wird. Also ein Schälen mit offenem Ausgang.

Viele unserer künstlerischen Erforschungen (und Vermittlungen) basieren auf solchen Entwickelungen, deren Ziele nicht benannt werden.