Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Die Fülle der Zwischenräume

Samstag, 26. September 2020, 16:00 - Sonntag, 25. Oktober 2020, 15:00

Und nochmal aus aktuellem Anlass:

Mehr Zwischenraum ist mehr Interesse

 

Die Fülle der Zwischenräume
Ausstellung für Alle

 

Voranmeldungen sind empfehlenswert!

Öffnungszeiten der Ausstellung: samstags und sonntags jeweils 14.00 bis 18.00 Uhr

am 17. und 18. Oktober bleibt die Ausstellung geschlossen

 

Meldet euch und eure Werke an bis Sonntag, den 12. September 2020, 18.00 Uhr im KUNSTRAUM TOSTERGLOPE für Eure Teilnahme. Die Teilnahme ist kostenfrei.

 

Im Herbst 2020 möchten wir eine von allen zusammen getragene offene Sammlung künstlerischer Werke ausstellen. Zum breiten Thema „Die Fülle der Zwischenräume“ sind alle eingeladen etwas beizutragen, was dieses Thema beleuchtet, zur Diskussion stellt oder einfach kommentiert. Alle künstlerischen Genres sind möglich. Ihr könnt eure eigenen Werke mitbringen oder die anderer Künstler*innen. Ihr könnt natürlich auch Fotos ausstellen von Begegnungen mit oder in oder wegen Zwischenräumen.

 

Zwischenräume sind Interessen, die sich durch Gänge und Kanäle entwickeln. Es sind charakteristische Verläufe, die in Räumen und zugleich von einem Raum in einen anderen, von einem Feld auf ein anderes, von einer Seite zur anderen, von einem Thema zum nächsten, von einem Zustand in einen anderen führen. Sie mäandern unter Umständen auf Abwegen, mit Umwegen, durchlaufen Verzögerungen und Beschleunigungen, in Ausbuchtungen und auf Verweil-Punkten. Meistens sind diese Verbindungslinien das eigentliche Ereignis und Erlebnis, welches bislang aber hinter den Ursprungspunkten und den Zielen eher zurück zu stehen schien. Wurden bislang meist Inseln oder Felder beschrieben, liegt jetzt das Inter-Esse (lat. Dazwischen sein) auf den Räumen dazwischen, in den Beziehungen denn der Zwischenraum hat eine Gestalt.

 

Projekt-Skizze: Die Zähmung im Zwischenraum, Johannes Kimstedt, 2019

 

gefördert von