Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Florian Bräunlich

Samstag, 07. September 2024 - Sonntag, 06. Oktober 2024

A SONG FROM UNDER THE FLOORBOARDS

Die Ausstellung A Song From Under The Floorboards im Kunstraum Tosterglope präsentiert neue ortsspezifische (Klang-)Arbeiten des Künstlers Florian Bräunlich im Innen- und Außenraum. Der Titel, von der britischen Post-Punk-Band Magazine entliehen, verweist auf einen nicht näher definierten Song/Sound aus dem Off – Auf eine doppelte Unsichtbarkeit und Rätselhafigkeit eines Klanges. Die Ausstellung setzt sich mit Absorbtion, Reflektion, der An-und Abwesenheit von Objekten und Klängen auseinander. In den Räumen des Kunstraumes werden subtile Veränderungen vorgenommen, um die Raumwahrnehmung zu invertieren. Sowohl vertraute, als auch vor Ort gefundene klangerzeugende Materialien und Objekte wie Rüttelplatten, Treibsand, Knallfrösche, Weltempfänger, Schleifpapiere, Tap-Dance-Schuhe, morsche Äste, Plektren und Vogelstimmen-Pfeifen dienen als akustisches Quellmaterial. Der Künstler wird mit lokalen Werkstätten zusammenarbeiten und Teile der Werke vor Ort anfertigen. Die Ausstellung wird durch mehrere Performances während des Ausstellungszeitraumes aktiviert. Im Rahmen der Ausstellung erscheint ein Katalog inkl. Künstlerschallplatte.

CV
Florian Bräunlich, 1989 geboren in Erfurt. Lebt und arbeitet in Hamburg.

Ausbildung

2016 – 2020 MFA – Hochschule für Bildende Künste, Hamburg – (Zeitbezogene Medien)
2015 ERASMUS – Glasgow School of Art, Glasgow – (Graphics)
2010 – 2016 BFA – Bauhaus-Universität, Weimar – (Visuelle Kommunikation)

Gruppenausstellungen (Auswahl)

2023 (upcoming) Mit Klang – Klang in der Bildenden Kunst, diverse Orte, Hamburg
2023 (upcoming) Der Welpe schmeckt den Kindern nicht, MOM Art Space, Hamburg
2021 ton not. not ton, Kunsthalle Münster, Münster
2021 Between, Kunstverein München, München
2021 H E A V Y , Hühnerhaus, Volksdorf
2020 Safe Crash, Galerie der HFBK , Hamburg
2018 Gabi, Galerie 52, Folkwang Universität, Essen
2017 Lerchenfeld 1, Kunstverein für Mecklenburg & Vorpommern, Schwerin
2017 There is an oven in here, Finkenau 42, Hamburg
2016 Here is (always) somewhere else, Lichthaus Kantine, Weimar
2016 Frisch aus dem Ofen, Retronom, Erfurt
2015 Traffic, Das Bauhaus. Dalla Thuringia, Expo, Milan
2014 YEA V, Kunsthaus, Erfurt
2013 71 proposals, Marburger Kunstverein, Marburg

Einzelausstellung
2016 Home Alone, Hammerschmidt & Gladigau, Erfurt Stipendien
2022 Arbeitsstipendien für bildende Kunst der Freien und Hansestadt Hamburg
2022 Kickstarter-Zuschuss für Absolvent:innen von Kunsthochschulen (Neustart Kultur)
2021 Sonderstipendium der Kulturstiftung des Freistaats Thüringen Veröffentlichungen
2021 Safe Crash, dispari, Hamburg
2021 Die Einhundert Pokale Von Zella-Mehlis (D100PVZM), Lucia Verlag, Weimar
2014-2017 Space for Visual Research I+2, Spector Books, Leipzig Kuratorische Arbeit
2023 Der Welpe schmeckt den Kindern nicht, MOM Art Space, Hamburg
2023 Der lange Arm der Stasi – Buchvorstellung und Screening mit Gabriele Stötzer
2018 – 2023 Papiripar – Festival für Pop | Kunst | Rotation, Hamburg (mit Felix Kubin)
2017 – 2022 Kammer-Pop, Kunst-Pop-Performance-Reihe, Hamburg (mit Felix Kubin)
2020 Viktor Voi – Vstellung 1, Ausstellung, Studio 45, Hamburg

 

Details

Beginn:
Samstag, 07. September 2024
Ende:
Sonntag, 06. Oktober 2024
Veranstaltungskategorien:
,