Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Max Riefer

Samstag, 08. Oktober 2022, 19:30

Konzert

20 Jahre Kunstraum Tosterglope in unserer Konzertreihe des Jahres 2022:
Max Riefer

„Music really does bring together all kinds of surprises…“ – Zeitgenössische Percussion aus
Südostasien.

Auf Reisen entwickelt man sich bekanntlich weiter, vor allem wenn diese Reisen mehrere Jahre
dauern. Der Schlagzeuger Max Riefer, seit Mai 2021 Leiter des Profils Neue Musik an der
Musikhochschule Lübeck, lebte und arbeitete von 2015 bis 2020 in Südostasien, wo er mit einer
lebendigen, kreativen und sehr eigenständigen Szene zeitgenössischer Musik in Kontakt kam. Durch
Kooperationen mit Komponist*innen wie Tazul Tajuddin (Malaysia), Michael Asmara (Indonesien),
Joey Tan, Peter Edwards (Singapore) und Jiradej Setabundhu (Thailand) entstand ein Repertoire
für zeitgenössische Percussion, dass sich bewusst von einer Dichotomie “East meets West” abgrenzt
und durch viele verschiedene – durchaus auch überraschende – Einflüsse die kulturelle Vielfalt
Südostasiens zumindest zu einem Teil darstellt. Viele dieser musikalischen Kooperationen ergaben
sich spontan, bei Festivals, Kongressen, in Universitäten, mit keiner klaren Zielsetzung und keinen
detaillierten Erwartungen, aber mit dafür umso erstaunlicheren Resultaten – eben wie der
Indonesische Schriftsteller Goenawan Mohamad in seinem 2014 erschienen Essay “Kejadian”
(Werden) schreibt, Musik bringe alle möglichen Arten von Überraschungen zusammen.

 

Maximilian Riefer, seit Mai 2021 Leiter des Profils Neue Musik an der Musikhochschule in
Lübeck, ist Percussionist und Dirigent. Von 2015 bis 2020 war er Leiter der Schlagzeugabteilung an
der Universiti Teknologi Mara Faculty of Music in Malaysia und parallel dazu Coach für
zeitgenössische Musik am Yong Siew Toh Conservatory Singapur. Seit 2019 ist er zudem
künstlerischer Leiter und Dirigent des Jakarta Modern Ensemble.
Aufgrund dieser Erfahrungen liegt einer seiner künstlerischen Schwerpunkte auf der
zeitgenössischen Musik Südostasiens. Zudem spielen Improvisation und die Suche nach neuen
Konzertkonzepten eine zentrale Rolle in seinem künstlerischen Verständnis. Seine Konzerttätigkeit
brachte ihn als Solist und Kammermusiker unter anderem zu Festivals wie Tokyo Experimental
Festival, Wien Modern, Soundbridge (Malaysia), two days and two nights of new music (Ukraine).
Er wurde als Gast-Dozent zu Hochschulen in Japan, China, Südostasien und Europa eingeladen und
arbeitete mit Instrumentalisten und Komponisten wie Dieter Mack, Steven Schick und Johannes
Fischer. Maximilian Riefer studierte an der Musikhochschule Freiburg bei Prof. Bernhard Wulff,
Prof. Taijiro Miyazaki und Pascal Pons und an der Toho Gakuen Orchestra Academy (Japan) bei
Prof. Yoshiyuki Tsukada und Prof. Kyoichi Sano.

 

Peter I. Edwards – Irama Mabuk 12′ (25 Almglocken)
Michael Asmara – The Earth 14′ (percussion set up)
Joey Tan – Imum 8′ (Flaschen, Keramik, Holz)
Paul Gutama Soegijo – Folkloric II 5′ (percussion set up)
Jiradej Setabundhu – Max vs. Machine 6′ (percussion und ein Cartoon-Drummer)
Tazul Tajuddin – Gamel-Rawak 8′ (für einen Gamelan-Solisten)
Shihui Chen Uraufführung eines neuen Werkes für Max Riefer

 

Dieses Konzert wird gefördert von:

 

 

Details

Datum:
Samstag, 08. Oktober 2022
Zeit:
19:30
Veranstaltungskategorien:
,